Samstag, 20.07.2024

Rewe und Penny rufen zurück: Kartoffeln mit Pflanzenschutzmittel

Empfohlen

Felix Braun
Felix Braun
Felix Braun ist ein engagierter Journalist, der sich durch seine tiefgründigen Recherchen und seine Fähigkeit, komplexe Themen verständlich darzustellen, auszeichnet.

In mehreren Bundesländern sind bestimmte Speisefrühkartoffeln von Rewe und Penny aufgrund des Rückrufs von Pflanzenschutzmitteln betroffen. Der Verzehr wird dringend abgeraten, da eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann.

Der Rückruf betrifft die Speisefrühkartoffeln der Sorte Lilly, mehligkochend, mit einem Gewicht von 2,0 Kilogramm, die unter den Kennzahlen „L 20/02 WE: 463065“ auf den Kartoffeln gekennzeichnet sind. Diese Kartoffeln wurden zurückgerufen, da ein Pflanzenschutzmittel über dem gesetzlichen Rückstandshöchstgehalt nachgewiesen wurde. Kunden, die diese Kartoffeln erworben haben, werden dringend gebeten, sie im Markt zurückzugeben, um den Kaufpreis erstattet zu bekommen.

Die Rückrufaktion betrifft die Bundesländer, in denen die betroffenen Kartoffeln angeboten wurden, und dient als vorsorgliche Maßnahme, da das Vorhandensein von Pflanzenschutzmittel-Rückständen eine potenzielle Gesundheitsgefährdung darstellt.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten