Samstag, 20.07.2024

Brandenburg: Machtwort von Woidke gefordert – Streit um Jagdverordnung

Empfohlen

Nina Fischer
Nina Fischer
Nina Fischer ist eine engagierte Redakteurin, die mit ihrer Leidenschaft für investigative Recherchen und ihrem prägnanten Schreibstil überzeugt.

Die neue Jagdverordnung von Umweltminister Axel Vogel sorgt für Spannungen innerhalb der Brandenburger Koalition. Die CDU fordert einen Stopp der geplanten Jagdverordnung und kündigt Konsequenzen nach der Landtagswahl an.

Die Jagdverordnung soll am 1. Juni in Kraft treten, was auf Widerstand bei Jägern und CDU stößt. Die Haltung der Jägerverbände und Naturschutzverbände spiegelt die unterschiedlichen Ansichten und Interessen wider, während die SPD eine zurückhaltendere Position einnimmt. CDU-Fraktionschef Jan Redmann fordert einen Stopp der Verordnung und droht mit Konsequenzen nach der Landtagswahl. Die geplanten Veränderungen zielen auf einen verbesserten Tierschutz ab und stößt auf eine gemischte Reaktion von Jägerverbänden und Naturschutzverbänden. Die neue Jagdverordnung führt zu Konflikten innerhalb der Koalition, insbesondere zwischen CDU und Grünen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten