Samstag, 20.07.2024

Rückruf von „Kornelia“-Pizzateig der Donaustrudel GmbH wegen möglicher Glassplitter

Empfohlen

Lea Schubert
Lea Schubert
Lea Schubert ist eine ambitionierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer frischen Perspektive und ihrer Leidenschaft für journalistische Geschichten überzeugt.

Die Donaustrudel GmbH hat ihren ‚Kornelia‘-Pizzateig in mehreren Bundesländern wegen möglicher Verunreinigung mit Glassplittern zur cckgerufen. Verbraucher werden dringend vom Verzehr des betroffenen Produkts abgeraten. Kunden knnten den betroffenen Pizzateig in den Supermrkten zur cckgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet.

Der R cckruf betrifft Pizzateig, der in Baden-Wrttemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft wurde. Es wird vermutet, dass die Produkte mit Glassplittern verunreinigt sein knnten. Betroffen sind ‚Kornelia‘-Pizzateige mit unterschiedlichen Mindesthaltbarkeitsdaten. Der Vorlieferant der Donaustrudel GmbH konnte eine Verunreinigung nicht ausschließen, daher wird vom Verzehr dringend abgeraten. Die Donaustrudel GmbH erstattet den Kaufpreis fr den betroffenen Pizzateig auch ohne Vorlage eines Kassenbons.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten